Hochbau/Gebäudemanagement

Der Trimble® X7 ist ein sicheres und effektives Instrument, um Dienstleistungen im Gebäudesektor zu erbringen und Bestandsmodelle zur Weiterbearbeitung gemäß BIM-Methodik sowie für Umbauarbeiten zu erzeugen. Er erweist sich als nützlich beim Aus- und Umbau von Gebäuden sowie zur Inspektion von Fassaden und hoch gelegenen Gebäudeteilen. Außerdem eignet er sich zur Entwurfsoptimierung und zur planerischen Absicherung der Barrierefreiheit. Da sich das Instrument selbsttätig horizontiert, und zwar mit professioneller vermessungstechnischer Genauigkeit, lassen sich damit Vertikalität und Bodenebenheit prüfen oder Deformationen an Balken und Säulen analysieren. Durch Verknüpfung von Scans direkt im Feld lässt sich überprüfen, ob alle Daten für das Projekt vollständig erfasst wurden, um das Risiko einer erneuten Anreise zu eliminieren - insbesondere an Orten, wo Zugangsgenehmigungen schwer zu erhalten sind. Der Laserpointer steht für Einzelpunktmessungen und für Zwecke der Georeferenzierung zur Verfügung. Die Daten können an Trimble® Business Center, Trimble RealWorks® oder andere CAD-Software zur abschließenden Auswertung und für Entwurfszwecke übertragen werden.

X7 Gebäudemanagement

Industrievermessung

Bestandsdokumentation von Industrieanlagen für die CAD-Modellierung und die Planung von Umbauten, zur Störungserkennung und zur Überprüfung gefertigter Komponenten. Der hochempfindliche Scan-Modus des X7 gewährleistet eine sehr präzise Datenerfassung in komplexen Umgebungen, in denen schwarze und stark reflektierende Metalle vorhanden sind. Die kompakte Bauform des Instruments, sein geringes Gewicht und der maßgeschneiderte Rucksack tragen dazu bei, dass es sich sowohl ebenerdig als auch beim Besteigen von Leitern zu hochgelegenen Plattformen problemlos transportieren lässt. Durch Einpassung von Scans direkt vor Ort lässt sich überprüfen, ob das jeweilige Areal vollständig erfasst wurde, sodass keine kostspieligen Nacharbeiten für kritische Projekte anfallen, wenn Anlagen stillgelegt sind. Der Laserpointer eignet sich zur Georeferenzierung in einem anlagenspezifischen Koordinatensystem, sodass die Scans perfekt mit CAD-Entwurfsmodellen in Übereinstimmung gebracht werden können. RealWorks Target Based Registration kann sich auch auf Festpunkte und mit dem X7 gescannte Ziele stützen, um die Scans automatisch für den Export in CAD-Software zur Anlagenplanung einzupassen.

X7 Industrievermessung

Zivile Infrastruktur

Scandaten zur Bestandsdokumentation in Zeichnungen oder Modellen von Brücken, Tunneln, Staudämmen, usw. lassen sich anschließend auch zur Modellierung, für Lichtraumberechnungen, Inspektionen, Sanierungen und Ausbauarbeiten verwenden. Die sehr schnelle Datenerfassung verkürzt Ausfallzeiten bei zeitkritischen Infrastrukturprojekten. Die kompakte Bauform des Instruments und sein geringes Gewicht tragen dazu bei, dass es sich in verschiedensten Umgebungen leicht transportieren und aufbauen lässt. Bei der Einpassung von Scans direkt vor Ort können Benutzer vor Rückkehr ins Büro überprüfen, ob die Scandaten in ihrer Gesamtheit erfasst wurden; außerdem können sie dadurch Ausfallzeiten reduzieren und das Risiko erneuter Anfahrten für Nachmessungen vermeiden. Der Laserpointer lässt sich zur Georeferenzierung von Scans in Projektkoordinatensystemen nutzen.

X7 Zivile Infrastruktur

Topografische/allgemeine Vermessungen

Erfassung von Objekten für die Grundstücksvermessung, wozu neben Grundstücksgrenzen und Gebäuden auch Dienstbarkeiten, Standorterschließungsmaßnahmen, Wegerechte, Einragungen und komplexe Strukturen gehören. Durch Zuweisung von Beschriftungen ist es möglich, Scan-Gruppen anzulegen, die Anzeige spezifischer Bereiche zu vereinfachen und Anmerkungen mit Bildern hinzuzufügen, um Elemente von besonderem Interesse zu dokumentieren. Der Laserpointer kann zur Georeferenzierung von Scans in Projektkoordinatensystemen genutzt werden. Millionen von Datenpunkten lassen sich in einem Bruchteil der Zeit aufzeichnen, die zur Erfassung signifikanter Merkmale mit herkömmlichen Methoden der topografischen Vermessung erforderlich wäre. Die kompakte Bauform des X7 und sein geringes Gewicht tragen dazu bei, dass er sich leicht transportieren und in jeder denkbaren Umgebung aufbauen lässt.

X7 Topografische und allgemeine Vermessung

Vermessung von Straßenkreuzungen

Das Instrument eignet sich zur Bestandsdokumentation von Straßenkorridoren, Kreuzungen, Fahrbahnoberflächen, Fahrbahnmarkierungen, Fließlinien, Schächten, ausgewiesenen Vorfahrtsrechten und Freileitungen. Angesichts der extrem schnellen Datenerfassung aus sicherer Entfernung sind deutlich weniger Fahrspur- oder Straßensperrungen erforderlich. Bei der Einpassung von Scans direkt vor Ort lässt sich sofort überprüfen, ob alle Vermessungsdaten vollständig erfasst wurden, sodass keine erneuten Anfahrten für Nachmessungen mit zusätzlichen Kosten für Genehmigungen erforderlich sind. Der Laserpointer lässt sich zur Georeferenzierung von Scans in Projektkoordinatensystemen nutzen.

X7 Vermessung von Straßenkreuzungen

Kriminaltechnik

Informationen zu Verkehrsunfällen und an Tatorten von Verbrechen können rasch erfasst werden. Dank des hohen Tempos bei Laserscanning und Bilderfassung, selbst auf dunklen Fahrzeug- oder Fahrbahnoberflächen und unter extremen Witterungsbedingungen, lassen sich dabei Straßensperrungen auf ein Minimum reduzieren. Punkte von besonderem Interesse können mit Anmerkungen mit Bildern versehen werden; ebenso sind Messungen direkt im Feld möglich. Die kompakte Bauform des Instruments und sein geringes Gewicht tragen dazu bei, dass es sich auch unter beengten Verhältnissen leicht transportieren und aufbauen lässt. Durch Einpassen der Scans direkt im Feld lässt sich vor Verlassen des Ortes überprüfen, dass alle erforderlichen Daten erfasst wurden. Daten können in die Trimble Forensics Reveal Software exportiert werden, um 2D-/3D-Darstellungen und Animationen für Untersuchungs- und Rekonstruktionszwecke zu erzeugen. Der Laserpointer lässt sich zur Georeferenzierung von Scans in Projektkoordinatensystemen nutzen. Weitere Informationen

X7 Kriminaltechnik

Utilities

Das Instrument eignet sich für die allgemeine Vermessung von Wasser-, Abwasser-, Strom- und Gasleitungen, elektrischen Umspannwerken, Telekommunikationsleitungen und Mobilfunkmasten. Die sehr schnelle Datenerfassung reduziert Ausfallzeiten bei kritischen Projekten, und dank möglicher Einpassung von Scans direkt im Feld lässt sich überprüfen, ob alle erforderlichen Daten für Inspektionen, Abstandsberechnungen und Reparaturen erfasst wurden. Für detaillierte Analysen und zur Erzeugung lieferfähiger Endergebnisse können die Daten in TBC oder RealWorks importiert werden.

X7 Staudämme

Wasserbau

Bestandserfassung leicht gemacht: für den Neubau ebenso wie für Zwecke der Sanierung und Optimierung. Die kompakte Bauform des Instruments, sein geringes Gewicht und der maßgeschneiderte Rucksack tragen dazu bei, dass es sich auch unter beengten Verhältnissen leicht transportieren und aufbauen lässt. Die automatische Kalibrierungsfunktion sorgt für Genauigkeit - auch in instabilen Umgebungen. Das System kann Temperaturschwankungen und Vibrationen automatisch ausgleichen und auf diese Weise die bestmögliche Genauigkeit erzielen; es benachrichtigt den Benutzer, wenn übermäßig starke Bewegungen festgestellt werden.

X7 Schiffbau

Tankkalibrierung und -inspektion

Effiziente, präzise und detaillierte Erfassung von Speichertanks und anderen eingeschlossenen Bereichen in der Umgebung. Die selbsttätige Horizontierung des Instruments in vermessungstechnischer Qualität ermöglicht eine genaue Überprüfung der Vertikalität; seine kompakte Bauform und sein geringes Gewicht sorgen dafür, dass es sich problemlos in Tanks hineinbefördern und darin aufbauen lässt. Nach der raschen Erfassung und Überprüfung der Daten im Feld können sie in Trimble RealWorks importiert und mit dem Advanced Tank-Modul analysiert werden. Volumen-Füllstandstabellen lassen sich ebenso berechnen wie sekundäre Rückhaltevolumina. Auch Deformationsanalysen für Reparaturen an Tanks und die Protokollierung gemäß API-Standard 653 sind möglich.

X7 Speichertanks

Bergbau

Unterirdische Minen und Steinbrüche lassen sich scannen, um Deformationen zu überwachen und Haldenvolumina zu berechnen. Im hochsensiblen Scan-Modus können sowohl dunkle als auch helle Materialien akkurat erfasst werden. Die kompakte Bauform des X7, sein geringes Gewicht und der maßgeschneiderte Rucksack tragen dazu bei, dass er sich auch unter Tage leicht transportieren und aufbauen lässt. Die hohe Scangeschwindigkeit verkürzt Ausfallzeiten, und die IP55-Einstufung sorgt auch in rauen, staubigen Umgebungen für einen zuverlässigen Betrieb. Daten lassen sich direkt in TBC oder RealWorks importieren, um eingehende Analysen vorzunehmen.

X7 Im Untergrund

Kulturelles Erbe

Denkmalschutzprojekte erfordern eine große Detailtreue bei der Inspektion oder Überwachung beschädigter oder gefährdeter Oberflächen. Der Trimble X7 bringt in Reichweite, Genauigkeit, Auflösung und Bildqualität die hierfür erforderlichen Eigenschaften mit. Kulturelle Wahrzeichen lassen sich so rasch erfassen - ergänzt um Anmerkungen mit Bildern zur weiteren Dokumentation des jeweiligen Ortes. Der X7 lässt sich mühelos zu abgelegenen Orten transportieren, und durch die mögliche Einpassung von Scans direkt vor Ort können die erfassten Daten vor Abreise validiert werden. So helfen Vermessungsfachleute bei der Planung von Restaurierungsarbeiten - oder sie halten einfach Geschichte fest.

X7 Kulturelles Erbe

 

Wiederverkäufer