Trimble Positions Desktop – Übersicht
Trimble Positions Desktop – Add-In
Trimble Positions Session Processor

Trimble® Positions™ Desktop ist die Lösung für eine weitreichende Verzahnung von GIS-Aufzeichnungssystemen im Back-Office mit den von Trimble unterstützten GIS-Abläufen zur Datenerfassung im Feld. Als Add-in für Esris ArcGIS® Desktop ermöglicht es den Anwendern die Nutzung ihrer Investition in vor Ort installierte ArcGIS-Infrastruktur durch Erweiterung der Schemata und Merkmale in Trimble TerraSync™ und die in Trimble TerraFlex™ möglichen Abläufe zwischen Innen- und Außendienst.

Trimble Positions unterstützt Kunden bei der Arbeit mit mehr Produktivität und höherer Datenqualität durch:

  • Einbindung hochgenauer Trimble GNSS-Messungen in ihre Abläufe zur Datenerfassung im Feld.
  • Die Möglichkeit zur Festlegung von Präzisionsanforderungen (unterstützt sowohl Echtzeit- als auch Nachbearbeitungsabläufe)
  • Den Wegfall der Import- und Exportschritte, die oft erforderlich sind, wenn Daten aus dem Gelände und wieder zurück übertragen werden sollen
  • Die Speicherung erfasster Objekte und der zugehörigen Metadaten im GIS mit nur einem Klick

Das Trimble Positions Desktop Add-in erweitert ArcGIS Desktop um Steuerungsfunktionen für Prozesse der hochgenauen GNSS-Datenerfassung mit Trimble Feldsoftware.

  • Integriert das Projektmanagement für die Felddatenerfassung in ArcGIS Desktop
  • Unterstützt Arbeitsabläufe für Datenerfassung und Datenpflege
  • Unterstützt dateibezogene, persönliche und unternehmensweite Geodatenbanken.
  • Setzt Beschränkungen von Geodatenbanken im Datenerfassungsschema für den Außendienst durch.
  • Genauigkeitsanforderungen für die Daten und zu verwendende Objektattribute für GNSS-Metadaten festlegen (schichtspezifisch)
  • Erfasste Daten werden direkt in die Geodatenbank eingespeist.
  • Umfasst die nachträgliche Auswertung (Postprocessing) mit konfigurierbaren Profilen
  • Ermöglicht eine detaillierte Qualitätssicherung/-kontrolle bei erfassten Objektgeometrien
  • Unterstützt genaue Objekthöhen durch die Verwendung von Geoidgitterdateien (GGF) zur Berechnung orthometrischer Höhen aus ellipsoidischen Höhen.
  • Aktiviert einen Offline-Arbeitsablauf für TerraFlex durch die Bereitstellung von Funktionen für den Import und Export direkt aus der bzw. in die Felddatenbank (manuelle Übertragung)
  • Ergänzt cloud-gestützte Abläufe in TerraFlex um Möglichkeiten zur nachträglichen Auswertung (Post-processing)

Trimble Positions Session Processor ist eine eigenständige Anwendung zur automatisierten Verarbeitung von Daten, die in Projekten mit Trimble Positions Arbeitsabläufen erfasst wurden.

  • Automatisiert wichtige Datenverarbeitungsschritte – Sitzungsanmeldung, nachträgliche Auswertung (Postprocessing), Aktualisierung von GIS-Objekten, Sitzungsbereinigung.
  • Die Schritte werden projektspezifisch konfiguriert.
  • Verarbeitungsintervall und Benachrichtigungen sind konfigurierbar
  • Kann als Serverprozess mit minimalem UI-Bedarf ausgeführt werden (für vollen Funktionsumfang ist Lizenz für ArcGIS Desktop erforderlich).
Instrumente, Software und Zubehör
Kompatibel mit ...
Trimble Positions – Arbeitsabläufe

Trimble Positions Desktop unterstützt eine Vielzahl von Arbeitsabläufen zur Datenerfassung und -pflege zwischen Feld und Büro. Schauen Sie sich die folgenden Abschnitte an und erfahren Sie, was Trimble Positions als umfassende Lösung für die nahtlose Integration hochpräziser GNSS-Daten leisten kann.

Trimble Positions mit TerraFlex

Trimble Positions Desktop bietet Funktionen zur Erweiterung Ihres Geodatenbank-Schemas und Ihrer Objekte in TerraFlex Vorlagen und Formularen.

  • Veröffentlichen Sie Vorlagen zur Erfassung neuer Daten direkt aus Ebenen in Ihrem GIS (einschließlich Domänen und Unterarten)
  • Definieren Sie spezifische Felder für Daten, die automatisch in die Feldformulare eingespeist werden sollen
  • Konfigurieren Sie Metadatenfelder und Genauigkeitsanforderungen, um die Qualität der in Ihr GIS eingespeisten Daten zu verfolgen
  • Wählen Sie vorhandene Objekte zur Übertragung an TerraFlex aus (optional im Rahmen einer Aufgabe)
  • Laden Sie die erfassten Formulare wieder in das GIS und filtern Sie nach Aufgabe, Datum, Ebene, Erweiterungen, usw.
  • Unterstützt Arbeitsabläufe mit Echtzeitkorrektur
  • Werten Sie Ihre erfassten Daten nachträglich aus (Postprocessing), um zu einer höheren Lagegenauigkeit zu gelangen
  • Nutzen Sie die Möglichkeiten der Qualitätssicherung und -kontrolle Ihrer Daten, um die Geometrie und Genauigkeit der erfassten Objekte zu prüfen
  • Aktualisieren Sie Geodatenbankmerkmale mit präzisen Geometrien und Metadaten
  • Unterstützt die Arbeitsabläufe bei korrigierten Echtzeitmessungen ebenso wie diejenigen bei nachträglich ausgewerteten Messungen
  • Hinweis: TerraFlex-Abläufe ohne nachträgliche Auswertung (Post-processing) oder Objekt-Qualitätssicherung/-kontrolle werden auch im TerraFlex Desktop Add-in für einzelne Arbeitsabläufe für ArcGIS Desktop unterstützt.

 

Trimble Positions mit TerraFlex-Arbeitsablauf

Trimble Positions mit TerraFlex-Arbeitsablauf (Offline-Datenübertragung)

Trimble Positions Desktop ermöglicht zudem einen Arbeitsablauf zur Offline-Datenübertragung für TerraFlex über die Nutzung eines vertrauten Betriebsmodells für Import und Export. Der Offline-Arbeitsablauf unterstützt auch die nachträgliche Auswertung (Postprocessing), damit Sie die angestrebte Genauigkeit erreichen können.

  • Erstellen Sie Vorlagen zur Erfassung neuer Daten direkt aus Ebenen in Ihrem GIS (einschließlich Domänen und Unterarten)
  • Definieren Sie spezifische Felder für Daten, die automatisch in die Feldformulare eingespeist werden sollen
  • Konfigurieren Sie Metadatenfelder und Genauigkeitsanforderungen, um die Qualität der in Ihr GIS eingespeisten Daten zu verfolgen
  • Sie können bestehende Merkmale (oder nur die Vorlagen) in eine Felddatenbank exportieren, die sich über einen Dateitransfer in das TerraFlex-Feldgerät kopieren lässt
  • Rückimport neuer und bearbeiteter Merkmalsdaten aus der Felddatenbank (die mit dem gewünschten Dateitransfer wieder auf den Desktop kopiert wurde) in die Geodatenbank
  • Werten Sie Ihre erfassten Daten nachträglich aus (Postprocessing), um zu einer höheren Lagegenauigkeit zu gelangen
  • Nutzen Sie die Möglichkeiten der Qualitätssicherung und -kontrolle Ihrer Daten, um die Geometrie und Genauigkeit der erfassten Objekte zu prüfen
  • Aktualisieren Sie Geodatenbankmerkmale mit präzisen Geometrien und Metadaten
  • Unterstützt die Arbeitsabläufe bei korrigierten Echtzeitmessungen ebenso wie diejenigen bei nachträglich ausgewerteten Messungen

 

 

TerraFlex-Arbeitsablauf

Trimble Positions mit TerraSync

Trimble Positions optimiert die Einspeisung Ihrer mit TerraSync im Feld erfassten Messdaten in Ihr GIS. Ausgangspunkt ist Trimble Positions Desktop, worüber Sie Ihre Datenerfassungsprojekte für TerraSync einrichten und verwalten können.

  • Erstellen Sie direkt aus den Ebenen in Ihrem GIS – einschließlich Domänen und Unterarten – Datenkatalogdateien (DDF) für TerraSync, um neue Daten zu erfassen.
  • Exportieren Sie vorhandene Objekte als SSF-Dateien, um sie in TerraSync zu aktualisieren
  • Konfigurieren Sie Metadatenfelder und Genauigkeitsanforderungen, um die Qualität der in Ihr GIS eingespeisten Daten zu verfolgen
  • Importieren Sie SSF-Dateien aus dem Außendienst
  • Werten Sie Ihre erfassten Daten nachträglich aus (Postprocessing), um zu einer höheren Lagegenauigkeit zu gelangen
  • Nutzen Sie die Möglichkeiten der Qualitätssicherung und -kontrolle Ihrer Daten, um die Geometrie und Genauigkeit der erfassten Objekte zu prüfen
  • Erfasste Objekte und deren Metadaten werden direkt in das GIS eingespeichert
  • Unterstützt die Arbeitsabläufe bei korrigierten Echtzeitmessungen ebenso wie diejenigen bei nachträglich ausgewerteten Messungen

 

Trimble Positions mit TerraSync-Arbeitsablauf

Die neuesten Versionen

v10.8.0.1

  • Lokale nachträgliche Auswertung (Post-processing) für cloud-gestützte TerraFlex-Abläufe. Während der Herausgabe können Projekte nun zur nachträglichen Auswertung (Post-processing) konfiguriert werden. Daten, die mit TerraFlex auf einem Android™ Gerät oder einem Windows® Gerät mit einem unterstützten Trimble Empfänger (R1 oder R2 GNSS- Empfänger, TDC150 GNSS-Freihandempfänger, EM100 GNSS -Modul) erfasst wurden, können in dem Desktop Add-in mit dem bereits vorhandenen Session Manager heruntergeladen und nachträglich ausgewertet werden.
  • Unterstützung für ArcGIS Desktop 10.8. Das Desktop Add-in unterstützt nun ArcGIS Desktop 10.8 und sollte auch künftige Versionen unterstützen, ohne dass hierzu ein aktualisiertes Installationsprogramm erforderlich ist. Außerdem wurde die Kompatibilität mit ArcGIS Desktop 10.2.x und 10.3.x wiederhergestellt.
  • Automatische Software-Aktualisierungen. Das Desktop Add-in benachrichtigt Sie nun, wenn eine neue Version verfügbar ist. Mit der Desktop Configuration App lassen sich kleinere Updates nebenbei herunterladen und installieren, wohingegen größere Updates manuell heruntergeladen und installiert werden müssen.
  • Erzeugung und Einfügung von Hintergrundkarten für TerraFlex Offline Projekte. Nutzer von TerraFlex Offline können nun kundenspezifische Grundkarten und Referenzebenen erzeugen und in die an TerraFlex gesendete .tfin- Datei einfügen.
  • Optionale Genauigkeitsprotokollierung (68/95%) für TerraFlex Arbeitsabläufe. Nutzer können nun die Genauigkeit aller TerraFlex Arbeitsabläufe im Außen- und Innendienst protokollieren lassen und dies nach Bedarf konfigurieren. Außerdem sind büroseitig auch Metadaten verfügbar.
  • TerraFlex Offline Dateien können aus einem angeschlossenen MTP-Gerät (USB für Dateiübertragung) eingelesen und dorthin ausgelesen werden. Falls ein Android Gerät über USB im MTP-Modus mit einem Windows Gerät verbunden ist, können Sie damit direkt aus der Auslese- und Einlese-Funktion im Offline-Modus von TerraFlex arbeiten. Dies könnte die Datenübertragung verbessern. Trimble Positions Desktop Add-in Versionshinweise | 3 Funktionsfähigkeit der Abläufe bei manchen Geräten. Hinweis: Es wird nur ein angeschlossenes Gerät unterstützt (Sie können also z.B. nicht gleichzeitig eine externe Festplatte angeschlossen haben).
  • Neue büroseitige Metadatenfelder. Basierend auf Kundenanfragen wurden mehrere neue Metadatenwerte hinzugefügt, die sich beim Herunterladen von Formularen auf Objektklassenattribute übertragen lassen: Einstellung der Genauigkeitsprotokollierung, X-Koordinate (im aktuellen Kartenkoordinatensystem), Y-Koordinate (im aktuellen Kartenkoordinatensystem).
  • Verbesserungen an TerraSync SSF/DDF Import-Abläufen. DDFs mit einer älteren Schema-Version (v5) lassen sich jetzt verwenden. Außerdem kann beim Importieren eines DDF/SSF ein Koordinatensystem für die erstellte Datei-Geodatenbank ausgewählt werden. Schließlich können Sie wählen, ob die erforderliche Feldeigenschaft aus der DDF in die Objektklassenattribute übernommen werden soll.
  • Verbesserungen beim Herunterladen von CBS-Listen. Da Trimble darauf hinarbeitet, weitere regionsspezifische CBS-Listen herauszugeben, wurden in der Basisstationsverwaltung der Desktop Configuration App Verbesserungen vorgenommen. Die existierende CBS-Liste wird nun als "Classic CBS List" bezeichnet, und Sie können vor dem Herunterladen bestimmte Informationen (Zeitpunkt der letzten Aktualisierung, Anzahl der Stationen, Bezugsrahmen) sehen. Hier werden Sie dann neue, regionsspezifische CBS-Listen in verschiedenen Bezugsrahmen sehen.
  • Verbesserungen am Sessions-Kontextmenü (rechte Maustaste). Wenn Sie mit der rechten Maustaste eine Session in der Sessionsliste anklicken, werden Sie eine erweiterte Liste mit Optionen sehen. Sie haben jetzt die explizite Kontrolle darüber, wie die Objektgeometrien in der Session neu erstellt werden: entweder mit den besten Ergebnissen oder mit den letzten Ergebnissen. Weitere Informationen werden auch im Fenster Eigenschaften angezeigt.

 

v10.7.1.1

  • Unterstützt ArcGIS Desktop 10.7 und 10.7.1. Der Installer unterstützt jetzt einwandfrei ArcGIS Desktop 10.7 und 10.7.1. 
  • Unterstützt TerraFlex mit Offline-Datenübertragung und Arbeitsabläufen zur nachträglichen Auswertung (Postprocessing). Das Add-in unterstützt jetzt einen Offline-Arbeitsablauf für TerraFlex, womit Projekte über das Add-in erstellt und Daten für eine manuelle Dateiübertragung an TerraFlex exportiert werden können. Zurückgesandte Daten können importiert und für unterstützte Empfängerkonfigurationen mit Qualitätssicherung/-kontrolle der nachträglichen Auswertung (Postprocessing) unterzogen werden. Auch lokale Konfigurationen können in ein Projekt aufgenommen werden. 
  • Einfachere Konfiguration für gängige Metadatenfelder und automatisch ausgefüllte Felder. Die Seite 'Ebeneneinstellungen' im Projektassistenten wurde verbessert, um die Konfiguration von Metadatenfeldern zu erleichtern. Sie können jetzt mit einem einzigen Klick 'alle (gängigen) Felder hinzufügen'. 
  • Die Einstellung zur Genauigkeitsangabe wird jetzt überall dort angezeigt, wo Genauigkeiten protokolliert werden. In dem andockbaren Fenster wurden Merkmals- und Lagegenauigkeiten bisher stets in der eingestellten Genauigkeitsangabe ausgewiesen ("68% RMS" oder "95% 2DRMS"). Dies wird jetzt in den Kopfzeilen der Tabellenspalten angezeigt und steht auch in Form von übertragbaren Metadaten zur Verfügung. 
  • Verbesserte Konfiguration von Echtzeitkorrekturdaten. Bislang verwendete der Feldkonfigurationsassistent stets eine Esri-Koordinatensystem-Auswahlfunktion zum Einstellen des Koordinatensystems der Echtzeitkorrekturquelle. Dies war für Esri-Arbeitsabläufe im Gelände sinnvoll, nicht aber für Trimble-Arbeitsabläufe, die auf die Trimble Coordinate System Database (CSD) zurückgreifen. Feldkonfigurationen, die im Rahmen des Projektassistenten für TerraFlex Offline- und TerraFlex on Connect-Arbeitsabläufe erstellt werden, gestalten sich jetzt für den Benutzer ähnlich wie die Auswahl eines Trimble-Koordinatensystems.

v10.6.0.1

  • Das Trimble Positions Desktop Add-In unterstützt jetzt ArcGIS Desktop 10.5.1, 10.6 und 10.6.1.
  • Weitere Verbesserungen gibt es im Bereich der zusätzlichen Unterstützung von Metadaten (für TerraSync-Workflows) und Fehlerbehebungen für die Höhenhandhabung (Z-Koordinate). Weitere Informationen entnehmen Sie bitte den Versionshinweisen.
  • TerraSync SSF-Dateien mit reinen Attributbearbeitungen können nun mit dem Trimble Positions Desktop Add-In importiert werden.
  • Das Konfigurationsdienstprogramm von Trimble Positions Desktop ermöglicht jetzt die Verwaltung der Standardordner, die vom Datentransfer-Dienstprogramm verwendet werden.
  • Der Name eines String-Feldes kann nun für die Speicherung einer einzelnen Foto-URL für TerraFlex-Formulare angegeben werden (z. B. um die Verwendung mit ArcGIS Desktop Basic zu ermöglichen).

v10.5.0.2

  • Wegpunktdateien erstellen: Sie können aus Objekten in Ihrem GIS Wegpunktdateien für TerraSync erzeugen.
  • SSF-Hintergrunddateien erstellen: Sie können aus Ebenen in Ihrem GIS SSF-Hintergrunddateien für TerraSync erzeugen.
  • Unterstützt mehrere Bilder pro Objekt: Sie können pro Objekt mehrere Bildfelder in der entsprechenden TerraSync-DDF einrichten und alle aufgenommenen Bilder mit Hilfe von Anhängen im GIS speichern.