Ein nahtloser Ablauf zwischen dem GIS und dem Gelände

Ausgeklügelte Optionen zur Bearbeitung von Datenkatalogen sorgen für Kontinuität und Einheitlichkeit – von der Datenerfassung im Gelände bis zur Auswertung im Büro 

  • Erstellen Sie mit dem Datakatalog-Editor eigene Listen mit Merkmalen und Attributen für die Erfassung von Felddaten oder importieren Sie einen Datakatalog aus einem GIS, das die Datenbankstruktur exakt abbildet.
  • Erhalten Sie im Feld Anweisungen zur Eingabe spezifischer Informationen in Datenerfassungsformulare, um die Datenintegrität und die Kompatibilität mit dem GIS zu gewährleisten.
  • Erstellen Sie bedingte Attribute, die dynamisch an die zuvor eingegebenen Werte angepasst werden – für maximale Effizienz bei der Erfassung von Daten.

Differenzielle Datenkorrekturen für eine bessere Qualität der im Feld aufgezeichneten GNSS-Daten 

  • Bei der Nachbearbeitung können Sie die im Feld erfassten Daten bis auf den Zentimeter genau anpassen (1 cm/0,4 Inch).1 
  • Unterstützt das komplette Trimble Mapping- und GIS GNSS-Portfolio sowie zugehörige Technologien zur Positionsbestimmung wie Trimble H-Star™.

1 Abhängig von der Umgebung und dem GNSS-Empfänger.

Qualitätskontrolle Ihrer erfassten Felddaten

  • Analysieren Sie die erfassten Merkmale, um die Vollständigkeit und Richtigkeit zu prüfen, bevor die Daten in ein GIS, ein CAD- oder ein Datenbanksystem exportiert werden. Kontrollieren und bearbeiten Sie GNSS-Positionen und -Attribute, um stets Daten von höchster Qualität zu erhalten.
  • Erfasste Merkmale können mit anderen Hintergrunddaten (z. B. GIS-Vektordaten, Luft- oder Satellitenbildern) abgeglichen werden, um die Genauigkeit zu überprüfen und Widersprüche zu erkennen.
  • Importieren Sie Hintergrunddaten entweder aus GIS-Systemen oder direkt aus Bilddateien in GPS Pathfinder Office oder verwenden Sie ein WMS zur direkten Referenzierung. 

Import und Export von Daten in den unterschiedlichsten GIS- und CAD-Formaten 

  • Verifizieren und Aktualisieren Sie GIS-Daten, die zuvor im Feld erfasst wurden
  • Import von Daten in GPS Pathfinder Office aus einer Vielzahl von GIS- und Datenbank-Formaten.
  • Exportieren Sie erfasste Daten und zugehörige Metadaten in verschiedene GIS- und CAD-Formate
  • Auch zusätzliche Import- und Exportformate werden über Trimble SSF- und DDF-Datenformaterweiterungen für FME unterstützt.

GPS Pathfinder Office auf einem PC-Bildschirm

 

Angepasste TerraSync-Benutzeroberfläche für vereinfachte Bedienung im Gelände

  • Nutzen Sie die Funktionen von TerraSync™ Studio in GPS Pathfinder Office, um die Benutzeroberfläche von TerraSync anzupassen.
  • Deaktivieren Sie nicht benötigte Funktionen, um im Feld maximale Produktivität zu gewährleisten und potenzielle Konfigurationsfehler zu vermeiden.
  • Lassen Sie sich Datenformulare übersichtlich über eine angepasste Benutzeroberfläche anzeigen, um das Ausfüllen von Formularen zu beschleunigen und gleichzeitig ein Maximum an Genauigkeit zu wahren.
Die neuesten Versionen

v5.90

  • Problem behoben, durch das falsche Bildverknüpfungen in KML-Exporten entstehen konnten
  • Problem bzgl. Dezimalstellen in Datei-Geodatenbank-Exporten behoben
  • Die Datei mit der Exporteinstellungsübersicht hat jetzt die Datei-Erweiterung *.txt statt *.inf.
  • Die Option „Numerischer Standardwert erforderlich“ im Datenkatalog-Editor ist jetzt standardmäßig deaktiviert.

v5.85

  • Verbesserungen bei der Berechnung von nachbearbeiteten Genauigkeitsschätzungen für den Trimble Geo 7X-Handempfänger. Daraus ergeben sich im Allgemeinen geringere Genauigkeitsschätzungen, die dem eigentlichen Fehler der nachbearbeiteten Positionsbestimmungen besser entsprechen.
  • GPS Pathfinder Office unterstützt ab sofort World-Dateien (.wld) mit kommagetrennten Dezimalzahlen.

v5.81

  • Der Installer setzt ab sofort das Microsoft® Visual C++ Redistributable voraus. Dieses Redistributable gewährleistet, dass der Postprozessor Positionen korrigiert.
  • Das Postprocessing-Modul berechnet korrekte DOP-Werte für Dateien, die mit Empfängern der Trimble Juno®-Serie und der Trimble Nomad®-Serie sowie Trimble Yuma® Tablet-Computerempfängern erfasst wurden.
  • Ein Fehler, der dazu führte, dass Bildlinks beim Export in MicroStation DGN falsch formatiert wurden, wurde behoben.

v5.80

  • Support für den Trimble R2 GNSS-Empfänger.
  • Support für die Trimble Nomad® 1050-Serie.
  • Aktualisierte Engine für die Nachbearbeitung.
  • Anpassung an die Schaltsekunde.
  • Optimierter KML-Import für Referenzdaten. Sie können einige der Objektbezeichnungen aus der KML-Datei importieren und anzeigen.
  • Aktualisierte Exportfunktion.